Social TV: Facebook macht aus dir einen wahnsinnigen Narzissten

Vice.ch bericht, dass ARTE am 27.4. mit der neuen Social TV Serie „About:Kate“ startet.

Soziale Medien sind das Eldorado für jeden Selbstdarsteller: Mit stilisierten Fotos und sinnentleert aneinander gereihten Worten halten wir uns hier für unwiderstehlich. Fest davon überzeugt, dass den Rest der Welt unsere mickrige Existenz interessiert. Mit ein paar philosophischen Zitaten, von deren Schöpfer man den Namen nicht buchstabieren kann, ist das Profil perfekt. Online sind wir plötzlich so viel klüger, schöner und aufregender. Wer sich aber nicht gerade selbst feiert, stalkt neidisch ein paar Hundert Facebook-Freunde und fühlt sich dann so richtig scheiße. Dagegen hilft nur mehr Selbstzelebrierung.

Bildschirmfoto 2013-04-23 um 17.19.56

 

 

Auch Kate Harffs Facebook-Profil sieht aus wie das vieler Pseudopoeten: ein Hippie im Instagram-Kosmos, süchtig nach der Dauerbespiegelung und virtuellen Anerkennung. Doch sie erkennt sich in ihrer Selbstdarstellung nicht mehr wieder. Ist sie das wirklich, die da andauernd vermeintlich tiefgründige Fotos und Musikvideos postet? Und wem gefällt das alles?

Überfordert und ausgebrannt lässt sich Kate in die Psychiatrie einweisen. Doch anstatt Abstand zu gewinnen, nimmt sie ihren Laptop mit in die Anstalt, und wir können verfolgen, wie sie ihre Therapie meistert, und obendrein unsere eigene Psyche testen.

Aber wer ist Kate Harff und was soll das alles? Kate ist nicht real, sondern soll uns nur mal vor Augen führen, wie peinlich und schizofren unsere Social-Media-Abhängigkeit in Wirklichkeit ist.

About:Kate ist eine von Ulmen.tv produzierte Serie auf ARTE (startet am 27. April), die es dem Zuschauer ermöglicht, Teil von Kate’s Leben zu werden. Es ist ein crossmediales Experiment zur psychischen Verfassung im digitalen Zeitalter, wobei wir Kate in die Berliner Klapse begleiten. Hier erleben wir, wie sie nach dem digitalen Wirrwarr wieder zu ihrem ICH sucht und wissen selbst nicht mehr genau, was Realität und was Fiktion ist.

Das Interview mit der 33-jährigen Regisseuren und Autorin Janna Nandzik über ihre Serie und wie wir mit Hilfe einer App Teil der Show werden können, lesen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Formular löschenAbsenden